Firmware Update Gardena smart Sileno+

Der Gardena smart Sileno+ Mähroboter war 2017 eines der ersten „smarten“ Modelle von Gardena, die zusammen mit dem entsprechenden smart Gateway verkauft wurden. Der Gateway dient dabei als Verbindungsschnittstelle zwischen dem Mähroboter und der Gardena Cloud über diese wiederum die Gardena smartsystem App.

Damit lässt sich der Mähroboter bequem vom Handy aus fern bedienen und man braucht nicht immer direkt am Gerät einen Befehl einzugeben. Auch die Programmierung der Automatisierung von Mähvorgängen lässt sich damit bewerkstelligen, auch die Einbindung von anderen smarten Gardena Komponenten ist möglich. Soweit so gut – so das Zusammenspiel denn funktioniert.

Im April dieses Jahres, als es wieder Zeit wurde den Roboter zu aktivieren um den saisonbedingten starken Rasenwuchs in Grenzen zu halten, wurde ich etwas harsch in meinem Aktivismus gebremst: die App beschied mir doch bitte unbedingt ein Firmware Update am Roboter durchzuführen, andernfalls würde die App ab Mai (genaues Datum hab ich sicherheitshalber gleich wieder vergessen) nicht mehr funktionieren und der Roboter sich nur mehr direkt am Eingabepanel bedienen lassen.

Exkurs:
Die Hardware des Sileno kennt vier Komponenten die eine Firmware besitzen. Die aktuellen Versionen werden dabei über das Menü Einstellungen->Allgemein->Info über das Bedienpanel am Roboter angezeigt.

Hoffnung

Tja, etwas verdattert obgleich des „sanften“ Zwanges, suchte ich sogleich das in Zeiten von USB-C anachronistisch wirkende „Updatekabel“ und lud die notwendige Software praktischer Weise auf mein MacBookPro – immerhin bot Gardena auch für die Apfeljünger eine Lösung an. Recht schnell ernüchtert musste ich feststellen dass zwar die Installation der Software am MacBook gelang, doch selbige den Sileno partout nicht erkannte. Nach einigem Herumprobieren mittels alternierenden Reihenfolgen von „Kabel einstecken“, „Roboter einschalten“ und „Software starten“ gab ich frustriert auf. Die Gardena Homepage gab dazu wenig Rat bis auf den Hinweis den Roboter an das Servicecenter zu schicken. Auch eine in letzter Hoffnung versandte Email an den Support wurde mit dem selbigen Hinweis abgetan.

Ernüchterung

So gab ich mal auf – vorerst, denn der Roboter funktionierte ja noch und auch die App hatte noch keine Probleme – bis zum, ja nennen wir ihn D-Day. An diesem Tag im Mai wurde ja schon vorab angedroht, dass die App mit dem Sileno nicht mehr funktionieren würde. Und tatsächlich, Gardena macht seine Drohung war, die App lies sich nicht mehr dazu überreden den Roboter so wie ich es bis dato gewohnt war per Knopfdruck zu starten.

Nerd

Da ich ein Panasonic Toughbook mein Eigen nenne, auf dem verschiedene Software zum Auslesen von OBD Fehlern, Programmierung von Motorsteuergeräten u.ä. befand, schob ich obiges Problem auf Apple und probierte mein Glück in der Windows Welt. Zu meiner Überraschung meldet sich der Updater mit dem Hinweis, dass dieser nur auf sehr ausgewählter Windows Software funktionieren würde, aber definitiv nicht auf meinem Toughbook mit Windows 8.1. Nun, ich hatte im Keller noch einen ausrangierten Desktop PC mit Windows 10, also wollte ich dort mein Glück versuchen.

Immerhin lies sich die Update-Software dort problemlos installieren. Nach Start des Programms, muss noch das korrekte Robotermodell gewählt werden. Gardena hat mitgedacht und zeigt auch Bilder des Roboters weil wahrscheinlich niemand so genau weiß, welche exakte Typbezeichnung das Gerät das konsequent den Rasen mäht wohl hat. Und die Originalanleitung hat wohl auch kaum jemand zur Hand.

Screenshot Gardena Update Software
Auswahl des korrekten Modells

Doch auch danach wollte der Sileno partout nicht mit dem PC kommunizieren.

Screenshot Gardena Update Software
Beachte die Meldung rechts unten!

Allerdings gab ich diesmal nicht auf. Im Windows Gerätemanager zeigte sich recht schnell die Wurzel des Problems.

Screenshot Windows Gerätemanager
Die Wurzel allen Übels…

Der im Roboter verwendete Chip (ein STM32102) erfordert unter Windows einen eigenen Treiber, um die Kommunikation über USB zu ermöglichen. Die Windows Treiber Update Funktion findet diesen nicht automatisch, also musste per Google der richtige Link gefunden werden.

Hinweis:
Im Internet kursieren diverse Fake Links da dieser Treiber offensichtlich öfters gesucht wird. Ich habe diesen daher bewusst vom Hersteller heruntergeladen, um sich nach Möglichkeit keine Malware einzufangen.

Der Treiber von STM richtet dazu einen virtuellen COM Port unter Windows ein, womit dann die Kommunikation zwischen Gardena Update Software und dem Sileno klappen sollte. Warum Gardena das nicht zumindest in den FAQs erwähnt oder sogar diesen im Install Package der Update-Software hinzufügt, ist mir schleierhaft – ich vermute Lizenzprobleme.

Zum Download der Treibersoftware muss man übrigens eine Emailadresse angeben, an die dann der echte Link geschickt wird. Hier wird also wieder fleißig nach Emailadressen gefischt…

Nach Download und Installation des Treibers sah man im Windows Gerätemanager sofort den entsprechenden Eintrag für den virtuellen Port und die Gardena Update Software erkannte endlich die Verbindung.

Heureka

Bevor man übrigens das Update startet, noch folgende zwei Hinweise:

  • Der Sileno sollte unbedingt vollständig aufgeladen sein
  • Eine stabile Internetverbindung sollte vorhanden sein, die notwendigen Firmwaredateien werden im Zuge des Updates nachgeladen

Updatevorgang

Wird das Update gestartet, öffnet sich in der Gardena Update-Software eine neue Bildschirmmaske.

Screenshot Gardena Update Software
Update läuft…

Das Update selbst wird übrigens in vier Schritten durchgeführt, dazwischen dürfte der Roboter rebootet werden, was durch ein entsprechendes Biepen signalisiert wird. Als Benutzer ist nichts weiteres zu tun als zu beobachten und zu warten.

Screenshot Gardena Update Software
Wenn man dieses Bild sieht, ist das Ziel (fast) erreicht!

Update fehlgeschlagen

Übrigens, nicht verzagen wenn das Update nicht vollständig durchläuft. Bei mir hat es auch zwei Versuche benötigt, bevor es schließlich doch klappte. Wenn der Updatevorgang abgebrochen wird, reichte es, den Sileno aus- und einzuschalten sowie die Update-Software neu zu starten.

Es ist noch nicht zu Ende…

Nachdem das Update erfolgreich durchgelaufen ist war ich natürlich voll motiviert, da es offensichtlich ohne das umständliche Einschicken zum Servicecenter geklappt hat.

Etwas überrascht war ich dann doch, nachdem ich den Sileno in sein Dock gebracht habe und per Gardena smart system App ihn zum Mähen motivieren wollte. Immerhin verweigerte die App nun nicht mehr den Dienst, aber ein weiteres Firmwareupdate (sic!) wurde erfordert. Selbiges ging aber nun vollständig mittels App, der Sileno verblieb im Dock und die App zeigte den Fortschritt.

Tatsächlich besteht die Hardware des Roboters aus verschiedenen Komponenten. Mit der durch die App aufgespielten Firmware wird aber nur das Funkmodul („Radio“) aktualisiert.

Am Ende all dieser Aktualisierungen zeigte sich folgendes Bild:

Alternative

Wer übrigens genug vom smarten Gardena System hat, dem kann man eine Alternative empfehlen. Selbige ist zwar nicht recht günstig zu erstehen, erfordert auch ein wenig handwerkliches Geschick, eröffnet aber die ganze Welt aller technischen Parameter des Roboters, ohne auf einfache Bedienung gänzlich zu verzichten.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*