Tachoeinheit einer Suzuki SV650 ausbauen

Die Suzuki SV650 erfreute sich in den letzten Jahren zunehmender Beliebtheit, bevor dieses Modell durch die Gladius abgelöst wurde. Aufgrund der hohen Zulassungszahlen und der soliden Qualität findet man nach wie vor viele SVs im Straßenverkehr.

Das deutsche Portal svrider.de bietet umfassende Informationen sowie Rat & Tat auch rund um technischen Themen. Darüber hinaus gibt es auch diverse Reparaturleitfäden und Wartungshandbücher im Buchhandel.

Die SV wurde in zwei Varianten gebaut: als naked bike (manchmal auch als „N“ bezeichnet) sowie als Sporttourer Version „S“. Neben einigen Kleinigkeiten, liegt der Hauptunterschied in der Konstruktion des Tachometers, der bei der S Version vollkommen verbaut wurde, während er beim naked bike offen mit Chromapplikationen über der Gabelbrücke sitzt.

Aufgrund der Sturzcharakteristika bei der nackten SV ist speziell der links versetzt angebrachte Drehzahlmesser der Baujahre 99-02 (runder Rohrrahmen) einer erhöhten Beschädigungsgefahr ausgesetzt. Entsprechend sind gebrauchte Ersatzteile für diese Tachoeinheiten rar, während es für die S Version genügend Angebot in einschlägigen Tauschbörsen geben dürfte.

Bruch in der Tachometer Grundplatte

Ein Originaltacho schlägt mit einigen hunderten Euros zu Buche, das grenzt dann schnell an die ökonomische Sinnhaftigkeit. Umgekehrt ist die Ersatzteilversorgung nach wie vor sehr gut, viele Teile der Tachoeinheit können getauscht werden. Richtig teuer wird es erst, wenn ein Instrument nicht mehr funktioniert.

Da in den meisten Ratgebern im Netz nur der Ausbau bei der „S“ Version beschrieben ist, habe ich meinen Versuch die Tachogrundplatte zu tauschen mit Bildern dokumentiert. Da diese nur 60 Euro als Ersatzteil kostet und ich auch gleich dabei die Beleuchtung des Drehzahlmessers reparierte, lohnte sich die Mühe allemal…

Werkzeug

  • Kreuzschlitzschraubendreher PH1 und PH2
  • 5er Inbusschlüssel
  • Knarre mit Stecknuss 8 und 10mm
  • Pinzette
  • WD-40 Kriechöl

Ich brauch wohl nicht zu erwähnen, dass alle Arbeiten auf eigene Gefahr und Verantwortung erfolgen und ich keinerlei Haftung für diese Anleitung übernehme. Trotzdem, viel Spaß!

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Suzuki SV 650 veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Kommentare zu Tachoeinheit einer Suzuki SV650 ausbauen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*