Office365 Dokumente speichern unter Windows 10 auf VMWare Fusion 8 bei macOS High Sierra Host

Zugegeben, ein sperriger Titel. Aber er berschreibt in seiner umfassenden Hülle recht präziese das Problem.

Ausgangspunkt ist ein macOS 10.13.4, auf dem VMWare Fusion 8 eine Windows 10 Umgebung zur Verfügung stellt.
Unter selbiger wird nun versucht mittels Office365 (Word, Excel, etc. – ganz egal welche Applikation i.E. verwendet wird) ein Dokument auf dem Share zu speichern, der dazu dient Bereiche der Festplatte des macOS Hosts zur Verfügung zu stellen, so scheitert man mit einer lapidaren Fehlermeldung „Das Dokument konnte nicht gespeichert werden“.

Und tatsächlich, es wird bestenfalls ein Dokument mit 0 Bytes angelegt. Der Workaround ist recht einfach: man speichert im Office Programm das Dokument auf die lokale (virtuelle) Festplatte und kopiert die Datei via Explorer auf den Share. Trotzdem mühsam und unnötig.

Im VMWare Forum erhielt ich einen Hinweis, dass dies mit dem VMWareTools – das sind die im Clientsystem laufenden Integrations Tools – ab Version 10.0.2 dieses Problem nicht mehr haben sollten. Leider wird mit Fusion 8 aber immer die Version 10.0.1 installiert.

Erst ein (kostenpflichtiges) Upgrade auf Fusion 10 brachte die VMWareTools 10.0.2 mit sich und damit die korrekte Lösung des Problems.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*