Wenn Photoshop pardout nicht will…

Wer kennt das nicht: ein Vorgang der schon 1000x perfekt funktioniert hat, geht von heute auf morgen plötzlich nicht mehr. In alter Photoshop Manier erhält man so viel aussagende Fehlermeldungen wie: „Es ist ein Fehler aufgetreten. Der Vorgang konnte nicht abgeschlossen werden.“

Bei mir traf das erst kürzlich bei PS CS5 bei der Funktion „Für Web und Geräte speichern“ auf. Ich verwende das oft, um zu große Ausgangsdateien in halbwegs vertretbare 800×600 JPEGs umzuwandeln. Doch ausgerechnet bei einem Bild, aufgenommen vom Samsung S3 wollte er pardout nicht speichern. Nach langer Herumsucherherei im Web, Prüfung der Registry und Starten von PS als Admin endlich des Rätsel’s Lösung: Das S3 dürfte die EXIF Daten vermurkst haben, mit Exifer war recht schön ersichtlich das hier was nicht stimmte. Was PS nicht melden konnte, war mit Exifer schnell erledigt. Schlicht das fehlerhafte Kommentarfeld entfernt, und schon konnte auch PS das Bild wieder speichern.

Da PS selbst beim Speichern für Web die EXIF Daten ändert (dies passiert offenbar noch im RAM), hat PS mit vermurkstem Content in diesen Metadaten ein Problem und verweigert dann einfach das Speichern.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Software abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*